Ganzheitsmedizin Dr. Ulrike Winkler

Ärztin für Allgemein- und Alternativmedizin

Praxisphilosophie

Mein Hauptaugenmerk gilt der einfühlsamen Zuwendung und dem ganzheitlichen Erfassen aller Beschwerden meiner Patienten. Dafür nehme ich mir viel Zeit für ein ausführliches Gespräch über die Vorgeschichte und führe genaue Untersuchungen mit schul- und alternativmedizinischen Methoden durch. Bei der Behandlung wende ich immer die klassische Homöopathie (Einmalgabe in hoher Potenz) an. Häufig kombiniere ich diese Behandlung mit Akupunktur, manueller Behandlung, Kräuteranwendungen, Ernährungs- und Bewegungsberatung und weiteren nützlichen Tipps für ein gesünderes tägliches Leben.

Ganzheitsmedizin bedeutet für mich

meine ganze Aufmerksamkeit für die Patientin/den Patienten bei Untersuchung und Patientengespräch und im Verlauf der Behandlung. Die Schulmedizin wird nicht ausgeschlossen, sondern vorhandene Befunde, Therapien, erforderliche Untersuchungen und meine schulmedizinischen Erfahrungen in das Gesamtkonzept mit einbezogen.

Die Patientin/der Patient wird ganzheitlich mit ihren/seinen Beschwerden auf allen Ebenen (Körper, Geist und Seele) wahrgenommen, untersucht und behandelt. Durch umfangreiches Wissen aus mehreren alternativmedizinischen Methoden (Akupunktur und TCM, klassische Homöopathie, Moderne Mayr Medizin und Manuelle Medizin) kommt in der Behandlung die individuell am besten geeignete Kombination aller Methoden zum Einsatz.

Aus meiner Erfahrung kann jede schulmedizinische Therapie durch eine alternativmedizinische Behandlung sehr wirksam unterstützt werden. Sogar bei schwersten Krankheiten, etwa bei Krebs, schweren großen Operationen und auf der Intensivstation können zum Beispiel homöopathische Mittel oder Akupunktur zusätzlich eingesetzt werden. Auch in der ersten Hilfe ist die Ganzheitsmedizin sehr erfolgreich. In vielen Fällen genügt allein die Alternativmedizin um Gesundheit und Wohlbefinden wieder herzustellen und zu erhalten.

besonders gut bewährt hat sich die Alternativ/Komplementärmedizin bei ...

Kinder: alle Krankheiten (einschließlich Infektanfälligkeit, Entwicklungs- und Verhaltensprobleme, ...)
Erwachsene: Migräne und andere Kopfschmerzen, Schmerzen aller Art (Rücken, Gelenke, Neuralgie wie etwa Trigeminusneuralgie oder Schmerzen nach Gürtelrose), Beschwerden von Nase, Nasennebenhöhlen und Ohren (auch Tinnitus), Allergien, Lungen- und Hautkrankheiten, Magen/Darm-Beschwerden, Frauenkrankheiten, zur Erleichterung von Schwangerschaft und Geburt, Blasen- und Prostataerkrankungen, Erschöpfung (burn out), Nervosität, Depression, Schlafstörungen, neurologische Erkrankungen sowie die Begleitung der Behandlung bei bösartigen Erkrankungen und nach Operationen (Ausleitung, Entstörung).

Kosten und Rückerstattung

Erstordination je nach Zeitaufwand (bis zu 2 Stunden): € 130,00 bis € 220,00
Folgeordination: € 75,00
Rückerstattung d. Pflichtversicherung: zwischen € 10,00 und € 30,00 je nach Versicherung. Zusatzversicherung nach Tarif.